Unser zweites Schulprojekt in Bong Mines, Liberia

Kinder Afrikas e.V. engagiert sich bereits seit über sieben Jahren für die Schulbildung von Kindern in Bong Mines, im Hinterland Liberias. Seit 2012 unternahm der Verein den Bau einer neuen Schule, die im März 2015 endlich ihren Betrieb aufnehmen konnte. Heute erhalten über 300 Kinder kostenlose Bildung an unserer Schule.

Paten für die Kinder der neuen Schule

Die Kosten des Betriebs der neuen Schule sollen komplett durch Patenschaften gedeckt werden, sodass die Schule keine Schulgebühren erheben muss. Mit der Übernahme einer Schulpatenschaft können Sie den Kindern den Besuch der neu gebauten Schule ermöglichen und auch jenseits der Hauptstadt Monrovia Bildungschancen nachhaltig garantieren. > Werden Sie Pate in Bong MInes!

Vorschule und Kindergarten

Seit dem Schuljahr 2015/2016 ist unsere Schule um eine Vorschule mit Kindergarten erweitert. Vier weitere Klassenzimmer werden in einem benachbarten Gebäude angemietet, um auch den Kleinsten den Zugang zur Schule zu ermöglichen.

School Feeding Projekt

Seit dem Schuljahr 2015/2016 stellen wir für die Kinder der vier Kindergarten- und Vorschulklassen drei Mal pro Woche ein ordentliches Mittagessen zur Verfügung stellen. Dank der Unterstützung unserer Spender konnten wir die Erweiterung und Ausstattung einer kleiner Küche sowie Teller und Besteck finanzieren. Die laufenden Ausgaben für die Lebensmittel werden über das Patenschaftsprogramm finanziert.  

> Aktuelle Informationen über das Projekt

Im März 2015 nahm unsere Schule den regulären Schulbetrieb auf. Nachdem viele Eltern den Wunsche nach einem Kindergarten geäußert hatten, unterhalten wir seit dem Schuljahr 2015/2016 auch einen Kindergarten mit Vorschule. Dafür haben wir Klassenräume in einem benachbarten Gebäude angemietet.

Außerdem haben wir unser School Feeding Programm. Für die Kinder der vier Kindergarten- und Vorschulklassen bieten wir seit September 2015 drei Mal pro Woche ein gekochtes Mittagessen an, welches aus Patenschaftsbeiträgen finanziert wird. Wir möchten dieses Programm gerne auf die restlichen Klassen der Schule ausbauen, jedoch brauchen wir hierfür weitere finanzielle Mittel. 

Derzeit gehen besuchen etwas mehr als 300 Kinder unsere Schule in Bong Mines. An unserer Schule sind insgesamt 24 Lehrer und sieben Assistenten, sowie zwei Köche angestellt.

Kinder Afrikas e.V. unterstützt als Träger die Schule dauerhaft: Die Kosten des Schulbetriebs einschließlich des School Feeding Programs sollen durch Patenschaften gedeckt werden, sodass die Schule keine Schulgebühren erheben muss.

Tragen Sie einen Teil dazu bei! Werden Sie Schulpate und ermöglichen den Kindern in Bong MInes eine selbstbestimmte Zukunft.

> Mehr Informationen zu unseren Patenschaften

> Geschichte und Entstehung unseres zweiten Schulprojekts in Liberia (klicken)

In Bong Mines (Bong Town), einer Stadt im liberianischen Hinterland, unternahm Kinder Afrika e.V. in Zusammenarbeit mit Crossing Borders e.V., Choice e.V. und dem Bong Aid e.V. den Bau einer Schule für über 300 Kinder.

Kinder Afrikas e.V. hat bereits in der Vergangenheit Kinder in Bong Mines unterstützt, deren Eltern sich die Schulgebühren an den wenigen Schulen der Stadt nicht leisten konnten. Obwohl es dort im liberianischen Hinterland einige Schulen gibt, reichen die Kapazitäten bei weitem nicht aus, um allen lernwilligen Kindern eine Schulausbildung zu bieten. Aus diesem Grund hat Kinder Afrikas e.V. zusammen mit drei Partnervereinen beschlossen, in Bong Mines eine neue Schule zu bauen.

Das Gemeinschaftsprojekt der vier Vereine hatte zum Ziel, eine gebührenfreie Schule zu errichten. Vielen Kindern in Bong Mines wird dadurch eine Schulbildung ermöglicht.

Das Projekt startete Anfang 2012 und bis Oktober 2013 erreichte die Gemeinschaftsinitiative ihr erstes großes Ziel: Mit Hilfe von Spendengeldern in Höhe von ca. 50.000 € konnte der Bau des Schulgebäudes starten. Neben der Finanzierung galt es sowohl bürokratische, als auch bautechnische Hürden zu überwinden und einen gemeinsamen Projektplan zu entwickeln.

Der Endspurt hat begonnen

In 2013 kaufte die Initivative ein zwei Hektar großes Grundstück, klärte alle rechtlichen Details mit den Behörden vor Ort ab und startete mit dem Bau. Seitdem machte das Projekt kontinuierlich große Fortschritte. Die ständige Kontrolle von Aaron Mulbah und Emmanuel Blama, zwei lokalen Mitarbeitern von Kinder Afrikas e.V. und Besuche vor Ort durch ehrenamtliche Helfer, wie z.B. Maximilian Meindl trugen dazu bei, das die Arbeit zuverlässig und konstant weiterging. Auch um die Baumaterialien kümmerte sich ein Mitarbeiter vor Ort: Massaquoi Shilling, der sich als ausgebildeter Maurer bei der Beschaffung der korrekten Materialien und der Abschätzung des Bedarfs als sehr geschickt erwiesen hat.

Die Schule sollte zum neuen Schuljahr 2014/2015 im September 2014 Ihren Betrieb aufnehmen. Bereits im Juli 2014 hatten wir mit der Voranmeldung der Kinder begonnen. Innerhalb von drei Tagen haben sich mehr als 650 Kinder für den Schulbetrieb angemeldet. Dies überstieg unsere Kapazitäten bei weitem. Aus diesem Grund hatten wir beschlossen, den Schulbetrieb in zwei Schichten (vormittags und nachmittags) anzubieten.

Doch dann kam die schreckliche Ebola-Epidemie und alle Schulen wurden geschlossen. Unsere geplante Eröffnung musste erst einmal auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Um den Kindern jedoch auch in den schlimmen Zeiten von Ebola zu helfen, haben wir in kleinem Rahmen eine Summer-School angeboten. Die Kinder sollen nicht zu lange ohne Unterricht in der Luft hängen. Jedoch konnte das Angebot nur von einer begrenzten Anzahl an Kindern wahrgenommen werden, da wir ansonsten faktisch doch die Schule geöffnet hätten. Ein wesentlicher Bestandteil des Unterrichts war die Aufklärung über Ebola sowie über Desinfektions- und Hygienefragen.

Erst im März 2015 konnte die Schule offiziell in Betrieb genommen werden. Sie fand großen Zustrom, so dass von Seiten der Community der Wunsch bestand, dass wir zum kommenden Schuljahr auch noch eine Vorschule mit Kindergarten eröffnen. Seit dem Schuljahr 2015/2016 mieten wir vier weitere Klassenzimmer in einem benachbarten Gebäude an und unterhalten zusätzlich einen Kindergarten mit Vorschule. Außerdem haben wir seit 2015 unser Feeding-Programm bei dem die jüngsten Kinder der Schule drei Mal in der Woche kostenlos eine anständige Mahlzeit von uns erhalten.

Aktuell hat unsere Schule Kapazitäten für etwa 300 Schüler.

Aktuelles aus dem Projektblog

Das Schulgelände in Bong Mines wird planiert

von Richard Pöschl

In der kommenden Woche soll der Unterricht in unserer neuen Schule in Bong Mines nun endlich losgehen. Damit das Gelände der Schule keine Baustelle mehr ist, musste es heute noch planiert werden. 

Weiterlesen …

Vorbereitungen zur Schuleröffnung in Bezug auf Ebola

von Richard Pöschl

In einer guten Woche dürfen die Schulen in Liberia wieder geöffnet werden. Auch für unsere neue Schule in Bong Mines, im Hinterland von Liberia bedeutet dies, dass die Schule erstmalig offiziell seine Tore öffnen wird.

Weiterlesen …

Büros in der neuen Schule in Bong Mines werden eingerichtet

von Richard Pöschl

Die Büros in unserer neuen Schule in Bong Mines wurden heute eingerichtet.

Weiterlesen …

Aufnahmeprüfungen für unsere neue Schule in Bong Mines haben begonnen

von Richard Pöschl

Nachdem der Schulbeginn in Libiera kurz bevor steht, haben wir an unserer neuen Schule in Bong Mines begonnen die Aufnahmeprüfungen durchzuführen.

Weiterlesen …

Sanitäre Anlagen der neuen Schule in Bong Mines sind fertig

von Richard Pöschl

Nach entwas Verzögerung sind nun auch die Sanitären Anlagen unserer neuen Schule in Bong Mines fertig.

Weiterlesen …

Ebola - a report from Aaron, Bong Mines

von Angelika Göricke

The causes and effects of the Animals and Human killer disease [EBOLA] in Bong Mine, Fuamah District, Lower Bong County, republic of Liberia

Weiterlesen …

Summer School at the children of africa school system (Kopie)

von Angelika Göricke

The Summer school is conducted for our few sponsorship kids in and around Bong Mines. The summer school is attended every Monday, Wednesday and Fridays. The Children come in the morning hours including the teachers of the school.

Weiterlesen …

How my families and other Liberians are benefiting from this scholarship

As I graduated in 2011-2012, under the sponsorship of Mr. Richard Pöschl (scholarship), I promised to assist others after been successful.


Weiterlesen …

Zwischenbericht zum Schulneubau „Bong Mines“

von Angelika Göricke

Unser ehrenamtlicher Mitarbeiter Maximilian Meindl war vom 21.01. - 08.02.

Weiterlesen …

Adventurous trip to Bong Mines

von Emmanuel Blama

I am Emmanuel S. Blama. Here again today to report on our (Emmanuel S. Blama and Anthony K.C. Collins) trip to Bong Mines on October 20th, 2012.

Weiterlesen …