Richard Pöschl und Corinna Mertschenk zurück aus Liberia

11.07.2011 00:30

Richard Pöschl und Corinna Mertschenk zurück aus Liberia

Die beiden Vorstandsmitglieder Richard Pöschl und Corinna Mertschenk sind wieder in Deutschland. Bei ihrem dreiwöchigen Aufenthalt in Liberia haben sie die MTA und die Schulen in Bong Mines besucht und sich ein Bild vom derzeitigen Stand der Projekte gemacht. Auch neue Pläne für die Zukunft wurden bei dem Aufenthalt beschlossen. Ein genauer Reisebericht wird noch folgen. Einige Ergebnisse der Reise können hier jedoch kurz zusammengefasst werden.

An der MTA wurde beschlossen, die Schlafräume der Kinder sowie die „Palava hut“, in der sich die Kinder tagsüber treffen, zu renovieren und neu auszustatten. Für das geplante Klinikgebäude wurden ein Arzt und eine Krankenschwester eingestellt, welche schon ab jetzt einmal pro Woche an der MTA tätig sein werden und die Waisenkinder sowie Leute aus der Umgebung untersuchen und beraten. Des Weiteren wurde ein Deutschlehrer eingestellt, welcher den interessierten Erwachsenen und älteren Schülern an der MTA die deutsche Sprache beibringen wird.

In Bong Mines wurden die Pläne zum Bau eines neuen Schulgebäudes für die St. Paul’s Catholic School besprochen und weiter konkretisiert. Allerdings müssen noch einige rechtliche und finanzielle Fragen geklärt werden.

Zurück