Entwicklungspolitische Börse 2013 war ein voller Erfolg!

04.03.2013 12:30

Foto: Gabriele Braun

Unsere Teilnahme an der entwicklungspolitischen Börse im Alten Rathaus am 26.01.2013, war ein schöner Erfolg. Die Börse wurde letztes Jahr ins Leben gerufen, als eine Initiative der Landeshauptstadt München in Kooperation mit dem Nord-Süd-Forum München. Sie gab in diesem Jahr insgesamt 75 Organisationen aus München und Umgebung die Möglichkeit, ihr Engagement für eine gerechtere Welt darzustellen.

Auch wir waren mit von der Partie und konnten an unserem eigenen Infostand und in vielen interessanten und lebendigen Gesprächen über unsere Projekte informieren, uns mit anderen Organisationen austauschen und bereichernde, neue Kontakte knüpfen. Schnell wurde uns klar, dass wir, trotz unterschiedlichen Engagements für Menschen und Natur in verschiedenen Teilen der Erde, die gleiche Motivation für unser Engagement teilen, nämlich: die Welt gerechter und menschlicher zu gestalten und gerade die Menschen zu unterstützen, die am stärksten von Hunger, Ungerechtigkeit und Armut betroffen sind.

Münchens Bürgermeister Hep Monatzeder formulierte es treffend in seiner Begrüßungsrede: „Uns allen ist gemeinsam, dass wir uns um den Zustand der Welt sorgen, um Umweltzerstörung und Ressourcenknappheit, um Armut und ungerechte Verteilung, um Kriege und Menschenrechtsverletzungen. Wir haben erkannt, dass wir die globalen Herausforderungen nicht den Global Playern und der internationalen Politik überlassen können. Daher fühlen wir uns verantwortlich und sind selbst aktiv, um die Welt ein kleines Stückchen zu verbessern.“ Wir von Kinder Afrikas e.V. waren sehr von der entwicklungspolitischen Börse angetan, die uns ein gutes Forum bot, Interessierte über die Situation der Kinder in Liberia und unsere Arbeit aufzuklären.

Zurück